loading

Glattpark. Nachdem der neue, sehr innovative Opel Astra souverän zum „Schweizer Auto des Jahres 2016“ gekürt wurde, hat die Marke mit dem Blitz auch bei der erstmaligen Durchführung des Grand Prix 2015 der Fachzeitung Automobil Revue auf Anhieb drei Auszeichnungen gewonnen.

 

Beim Grand Prix beurteilen die Redaktoren der Automobil Revue nach einem Raster von
35 Kriterien alle Fahrzeuge, aufgeteilt in neun Kategorien, die sie im Verlauf des Jahres getestet haben.

 

In der Kategorie „Kleinwagen“ setzten sich der sportive ADAM S und der praktische KARL ex aequo an die Spitze des Klassements. Bei den „Sportlichen Kompaktwagen“ erreichte der Opel Corsa OPC den dritten Rang. Dies ist umso bemerkenswerter, da der dreitürige Corsa OPC von seiner Grösse her nicht unbedingt zu den Kompaktwagen gezählt werden kann und seine Mitbewerber bei der Praktikabilität durch die beiden hinteren Türen fleissig Punkte sammeln konnten.

 

Noch nicht zur Grand Prix Wahl antreten konnte der erfolgreiche neue Astra, obwohl er im November 2015 getestet wurde, aber sein Testbericht erst anfangs 2016 erscheinen wird. Somit ist der neue Astra bereits ein heisser Kandidat für einen Spitzenplatz beim Grand Prix 2016.  

Nach Oben