loading
  • Vernünftig: Ein Opel durch und durch für gerade mal CHF 11‘950.--
  • Lebhaft: Einliter-Dreizylinder der jüngsten Generation für echten Fahrspass
  • Aussergewöhnlich: Sicherheits- und Komfortelemente aus höheren Segmenten
  • Kein Scherz: Probe fahren und behalten

 

Glattpark.  Aussen klein und dabei so geräumig, eine glanzvolle Erscheinung und dabei so grundvernünftig – so sieht ab sofort der Einstieg in die Opel-Welt aus. Diese attraktive Vereinigung scheinbarer Gegensätze trägt den schlichten Namen KARL. Das Kleinstwagen-Modell kostet gerade einmal CHF 11‘950.-- (UPE inkl. MwSt. in der Schweiz).

 

 Der Name KARL steht für kurz, knackig, keck und spiegelt die Stärken der neuen Baureihe wider. Der 3,68 Meter kurze und 1,48 Meter hohe, schmucke Fünftürer mit Platz für bis zu fünf Personen bietet einen hohen Gegenwert fürs Geld. Davon zeugen schon allein die zahlreichen Sicherheits- und Komfortelemente, die sonst nur in höheren Segmenten erhältlich sind. Darüber hinaus halten im KARL die jüngsten Konnektivitätstechnologien Einzug. Noch im Herbst dieses Jahres werden für den Kleinstwagen das neue IntelliLink-Infotainment-System sowie der bahnbrechende Mobilitäts- und Service-Assistent OnStar bestellbar sein. Damit wird der KARL als das bestvernetzte und nutzerfreundlichste Fahrzeug in dieser Klasse Massstäbe setzen.

 

Unter der Haube des neuen Opel-Einstiegsmodells arbeitet ein neuer, für dieses Auto massgeschneiderter Saugbenziner mit einem Liter Hubraum und drei Zylindern, der es im kombinierten Zyklus auf CO2-Emissionen von gerade mal 99 Gramm pro Kilometer und einen dementsprechenden Verbrauch von nur 4,3* Litern je 100 Kilometer bringt (* mit ECO Pack).

 

KARL macht keine Scherze, aber Spass!


Der Opel KARL steht ab sofort beim Handel für Probefahrten bereit. Kein Scherz: Wer bis zum 31. August 2015 eine Testfahrt mit dem Opel KARL absolviert hat, hat die Chance, einen KARL zu gewinnen. Infos / Anmeldungen unter: www.keinscherz.ch.

Nach Oben