loading

Glattpark.  Goldmedaille für den Movano: Der Opel-Transporter holt den Titel Green Van 2015 und setzt sich gegen 15 Mitbewerber in der Klasse der Vans und Kleintransporter bis sieben Tonnen durch. Entscheidend für den Spitzenplatz im Umweltranking der Fachmagazine VerkehrsRundschau und Trucker ist die gelungene Kombination aus niedrigem Verbrauch dank der Opel BiTurbo-Spritspartechnik bei hoher Nutzlast und viel Ladevolumen.

 

 „Der Movano überzeugt mit seiner Variabilität und seinen Transportkapazitäten im täglichen Arbeitseinsatz. Wir haben unserem Lastenträger dazu im vergangenen Jahr vorbildliche, neue BiTurbo-Diesel-Motoren mit hochmoderner Spritspartechnologie spendiert. Damit schont er nun Umwelt und Portemonnaie gleichermassen – ein Konzept, das auch im Umweltranking voll und ganz überzeugt hat“, freute sich Opel-Nutzfahrzeugchef Steffen Raschig. Als einziger Kandidat unter den leichten Nutzfahrzeugen erreicht der Opel Movano im Gesamtergebnis über 6‘000 Umweltpunkte und lässt damit den Zweitplatzierten mehr als 170 Punkte hinter sich.

 

Der deutliche Sieg hat gute Gründe: Der 2,3-Liter-BiTurbo-CDTI mit 120 kW/163 PS benötigt im Test von VerkehrsRundschau und Trucker gerade einmal 8,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer, was einem CO2-Equivalent von 268 Gramm pro Kilometer entspricht. Der Wert ergibt sich aus dem tatsächlichen CO2-Ausstoss inklusive der Treibstoffproduktion (Well-to-Wheel). Auch das serienmässige Start/Stop-System wirkt sich positiv auf die Bilanz aus. Dazu kommt ein grosser Laderaum mit 13 Kubikmetern Volumen bei geringem Leergewicht und 1,2 Tonnen Nutzlast. Mit diesem Rezept wird der Opel Movano zum ausgewogenen grünen Transport-Allrounder, der sich 2015 die Goldmedaille im Umweltranking holt.

Nach Oben