loading

Flammer Glarus gewinnt Bronze bei Skill Competition



Premtim Berisha, Werkstattchef des Autocenters K. Flammer in Glarus, holte an der Europäischen Suzuki Service Skill Competition 2017 die Bronzemedaille.

Ende Juni führte die Suzuki Motor Corporation den Europäischen „Service Skill Competition“- Wettbewerb in Saalfelden/Österreich durch. Premtim Berisha, welcher sich bereits in der Vorselektion als Schweizermeister für die Teilnahme qualifizierte, lieferte dabei mit dem dritten Rang ein ausgezeichnetes Resultat.

Ganz Europa vertreten
Gegen starke Konkurrenz aus ganz Europa stellten die Kandidaten Wissen und Arbeitsvorgehen auf qualitativ höchstem Niveau für Servicearbeiten unter Beweis. Laut Hanspeter Flückiger, Service Manager der Suzuki Automobile Schweiz AG, wurde der Schwerpunkt auf Qualität und Sauberkeit unter Zeitdruck gelegt. Theoretisches Wissen, Handhabung der Werkstattliteratur sowie Anwendung des SDTll Suzuki Testers waren weitere Voraussetzungen für die praktischen Arbeitsposten.

Beeindruckende Leistungen
Andreas Hartmann, Schulungsleiter der Suzuki Automobile Schweiz AG, begleitete Premtim Berisha während des Wettbewerbs und meinte dazu: „Beeindruckend, mit welch rascher Auffassungsgabe und Effizienz Hr. Berisha die Aufgaben anging. Dabei ging es um Servicearbeiten aber auch das Auffinden von versteckten Fehlern sowie Diagnose am Motormanagement.“



Das Team und der Gewinner (v.l.n.r): Hanspeter Flückiger, Service Manager; Andreas Hartmann, Schulungsleiter (beide Suzuki Schweiz); Premtim Berisha, Leader Service Flammer Glarus und Shinji Ishikawa, General Manager Service, SMC.